Aromamassage

Ätherische Öle sind Pflanzenessenzen, die unsichtbaren und vergänglichen Duftstoffe, die jeder   Pflanze mehr oder weniger eigen sind.

Sie wirken in erster Linie über den Geruchssinn auf unseren Organismus. Im Gehirn werden diese Reize verarbeitet und wirken über das limbische SystemSunset over a summer lavender field in Tihany, Hungary regulierend und ausgleichend auf alle Organe und Gefühle.

Die Aromamassage wird verwiegend mit streichenden Bewegungen durchgeführt. Dabei durchdringen die ätherischen Öle die Haut optimal, Gewebe und Muskulatur werden gelockert, entspannt und die Durchblutung gefördert. Dadurch wird das Gewebe entgiftet und entschlackt.
Die Öle werden vom Lymphsystem aufgenommen und über Blut und Lymphbahnen weitertransportiert. So gelangen sie zu den Organen, zu denen sie die größte Affinität besitzen.

Die direkte Wirkung auf Psyche und unbewusste Bereiche unserer Innenwelt, gestattet uns sinnliche und freutvolle Erfahrungen.
Somit können ätherische Öle zur Entspannung beitragen, Ängste lösen, innere Klärungsprozesse unterstützen, Erregungszustände und energiearme Phasen harmonisieren und Wohlbefinden erzeugen.
Die psychologische Wirkung unterstützt das Immun- und Hormonsystem des Körpers und wirkt sich förderlich auf alle Organfunktionen aus.

Heilpflanzen - Kräuter - Öl

Ätherische Öl Pflanzen